Master-Fernstudium an der Fernuni Hagen

Wer an ein Master-Fernstudium denkt, der denkt vermutlich zuerst an die Fernuni Hagen. Tatsächlich kannst du an der Fernuni Hagen zahlreiche Fächer im Master studieren. An insgesamt vier Fakultäten werden Master-Studiengänge angeboten. Die meisten Master-Studiengänge werden im Bereich Kultur- und Sozialwissenschaften angeboten. So kannst du einen Master in Psychologie, Soziologie, Philosophie sowie in den Bereichen Bildung, Literatur und Geschichte machen. Weitere Master-Fernstudiengänge gibt es in den Fachbereichen Mathematik und Informatik, Wirtschaftswissenschaften und Rechtswissenschaften.

Fakultät Kultur- und Sozialwissenschaften

Regelstudiendauer: Vollzeit: 4 Semester, Teilzeit: 8 Semester

  • Bildung und Medien – eEducation |
  • Europäische Moderne – Geschichte und Literatur |
  • Geschichte Europas – Epochen, Umbrüche, Verflechtungen |
  • Governance |
  • Philosophie – Philosophie im europäischen Kontext |
  • Soziologie – Zugänge zur Gegenwartsgesellschaft |
  • Psychologie |Einschreibung nur zum Wintersemester möglich

Fakultät für Mathematik und Informatik

Regelstudiendauer: Vollzeit: 4 Semester / Teilzeit: 8 Semester

  • Informatik |
  • Praktische Informatik |
  • Mathematik |

Fakultät für Wirtschaftswissenschaft

Regelstudiendauer: Vollzeit: 4 Semester / Teilzeit: 6 Semester

  • Wirtschaftswissenschaft |
  • Volkswirtschaft |
  • Wirtschaftsinformatik |

Rechtswissenschaftliche Fakultät

Regelstudiendauer: Vollzeit: 3 Semester / Teilzeit: 6 Semester

  • Rechtswissenschaft Master of Laws (LL.M.) |

Die Kosten im Master an der Fernuni Hagen

Die Fernuni Hagen ist eine staatliche Hochschule und wird somit durch staatliche Mittel finanziell unterstützt. Dadurch sind die erhobenen Studiengebühren relativ gering. Ein Master-Fernstudium bewegt sich zwischen 1.000 und 1.200 Euro. Zwei Master-Studiengänge liegen sogar leicht darunter. Die Fernuni Hagen ermittelt die Studiengebühren nach belegten Semesterwochenstunden sowie einen kleinen Studierendenschaftsbeitrag pro Semester. In Vollzeit (vier Semester Regelstudienzeit) liegen die Kosten pro Semester bei etwa 400 Euro. In Teilzeit (acht Semester Regelstudienzeit) werden etwa 251 Euro im Semester fällig.

Im Vergleich zu privaten Fernhochschulen ist die Fernuni Hagen damit deutlich am günstigsten. Selbst wenn weitere Kosten wie Studienmaterialien und Fahrtkosten zu den Prüfungen berücksichtigt werden, bleibt die Fernuni Hagen kostenseitig die billigste Alternative. Allerdings hat der günstige Preis auch deutliche Schattenseiten. Denn die Fernuni Hagen hat qualitativ so ihre Probleme.

Hohe Abbrecherquote von 70% an der Fernuni Hagen

Das wird allein durch die hohe Abbrecherquote an der Fernuni Hagen schon deutlich. Mehr als 70 Prozent der Studienanfänger brechen das Fernstudium wieder ab. Ein Grund ist sicherlich, dass der vergleichsweise günstige Preis auch solche Studenten anlockt, die sich einfach mal ausprobieren wollen. Wer merkt, dass das Fernstudium dann doch nichts für einen ist, der bricht ohne allzu hohe Verluste wieder ab.

Das verschärft aber ein ohnehin gravierendes Problem der Fernuni Hagen nur noch weiter. Die Betreuung und die universitären Kapazitäten allgemein sind sehr eingeschränkt. Auf eine hohe Studentenzahl kommen nur vergleichsweise wenig Dozenten und Mitarbeiter in Lehre und Verwaltung. Lange Wartezeiten bei E-Mails, Standardmails und eine nur geringe Unterstützung sind da die Folge.

Die begrenzten finanziellen Mittel wirken sich auch auf die Qualität der Unterlagen und den Online-Campus aus. Die Unterlagen sind oft veraltet und mit minimalem Aufwand gedruckt. Der Online-Campus an der Fernuni Hagen ist kaum erwähnenswert. Heute typische Online-Inhalte wie zusätzliche Lernhilfen, Online-Tutorien, weiterführende Unterlagen oder eine Lernplattform ist nur eingeschränkt oder gar nicht vorhanden.

Gerade im Fernstudium sind Motivation und Selbstdisziplin enorm wichtig. Mit schlechten Studienheften und einer unzureichenden Betreuung leidet beides stark. So kann es schnell passieren, dass Klausuren wiederholt werden müssen und sich das Fernstudium in die Länge zieht. Ein Studienabbruch wird da nur wahrscheinlicher und letztendlich hat man zwar wenig bezahlt, dafür dann aber auch nichts bekommen.

Alternativen zur Fernuni Hagen – Onlineplus, Wings, PFH Göttingen

bwl-fernstudiumAb 165 ,– EUR
Hoch angesehen!
4 Wochen lang testen
master fernstudium kostenKein günstiger aber sehr anerkannter Anbieter. Kosten: Ab 12.518,– EUR
master fernstudium kostenDie IUBH ist eine neue aber besonders Innovative Fernhochschule für MBA und Master Fernstudiengänge.
Kosten: Ab 8.387,- EUR
master fernstudium kostenNicht gerade günstig aber sehr beliebt in Industrie und Wirtschaft.
Kosten: Ab 11.378 ,- EUR
master fernstudium kostenGrößte private Hochschule für Technik. Der Studiengänge sind besonders für Ingenieure interessant.
Kosten: Ab 11.800 ,- EUR
master fernstudium kostenEiner der traditionsreichsten Anbieter für Master und MBA Fernstudiengänge in Deutschland.
Kosten: Ab 10.800,- EUR
master-fernstudium-kostenDie Apollon Hochschule ist auf das Gesundheitswesen spezialisiert.
Kosten: Ab 10.000 ,- EUR

Daher ist es wichtig, sich im Vorfeld ausführlich über die Möglichkeiten eines Master Fernstudiums zu informieren. Neben der Fernuni Hagen gibt es eine Reihe weiterer Fernhochschulen, an denen du ein Master-Fernstudium absolvieren kannst. Onlineplus, Wings und die PFH Göttingen sind hier drei bekannte und sehr angesehene Alternativen. Diese Fernhochschulen sind deutlich teurer als die Fernuni Hagen, du bekommst aber auch eine deutlich bessere Qualität.

Bessere Betreuung, hohe Erfolgsquote

Die so wichtige Betreuung und zusätzliche Online-Unterstützung findest du bei allen drei vorgenannten privaten Fernhochschulen. Die geringere Studierendenzahl und der erheblich bessere Betreuungsschlüssel erlauben den privaten Fernhochschulen eine individuelle Betreuung ihrer Studenten. Zudem sind die Unterlagen stets aktuell und auch elektronisch verfügbar.

Ohnehin wird der Online-Campus hier als Herzstück der Fernhochschule angesehen (Onlineplus ist hier meiner Meinung nach führend: www.onlineplus.de/campus), wo virtuell die Lehre so nah am Studenten wie möglich abgehalten wird. Zusatzmaterialien, Lernhilfen und diverse weitere Features sind selbstverständlich.

Das “eLearning Journal” hat die Lernplattform studynet des Fachbereichs onlineplus der Hochschule Fresenius mit dem diesjährigen eLearning-AWARD in der Kategorie Social Learning ausgezeichnet.

So überrascht es dann nicht, wenn die Studenten an privaten Fernhochschulen mit ihrem Lernumfeld deutlich zufriedener sind – und wesentlich erfolgreicher. Während die Erfolgsquote der Fernuni Hagen unter 30 Prozent liegt, ist diese bei den privaten Fernhochschulen regelmäßig über 90 Prozent. Bessere Betreuung und bessere Unterlagen helfen dabei, die so wichtige Motivation und Selbstdisziplin im Fernstudium aufrecht zu halten.

Qualität kostet Geld…

Eine private Fernhochschule ist aber deutlich teurer als die Fernuni Hagen. Ein Master-Fernstudium kann sich schnell in den fünfstelligen Bereich bewegen – eine Semestergebühr der Fernuni entspricht nicht selten einem Monatsbeitrag einer privaten Fernhochschule. Zwischen 8.000 und 14.000 Euro bewegen sich die meisten Master-Fernstudiengänge. Dafür sind deine Erfolgsaussichten auch deutlich besser, da du eine bessere Qualität erhältst.

Meistgelesene Artikel

mba-master-fernstudium

BWL Master Fernstudiengänge
Die aktuell beliebtesten BWL Master Fernstudiengänge in Deutschland auf einen Blick findest du hier…

mba-fernstudium

Master Fernstudium Kosten
Was darf ein Master Fernstudium kosten und wo ist das Fernstudium am günstigsten? Mehr dazu findest du hier…

master-fernstudium

MBA Fernstudium Ranking 
Das aktuelle MBA Fernstudium Ranking für den Master of Business Administration findest du hier…

5 (100%) 3 votes